Mit Vichy Slow Age die Hautalterung entschleunigen

by

**PR Sample**

 

Slow Aging – ein Begriff, der sich bei mir immer öfters in den Vordergrund drängt. In meinen Zwanzigern war die Pflege meiner Haut kein großes Thema. Irgendeine Creme reichte mir da völlig aus. Mit dem Erscheinen der 3 am Anfang meiner Jahreszahl hat sich das geändert. Ich weiß, dass ich das Altern nicht aufhalten kann. Niemand kann das. Aber hinauszögern ist durchaus eine Option. Die möchte ich wahrnehmen. Wie pflege ich meine Haut am besten? Was braucht sie jetzt? Auf was kann ich noch verzichten? Eine Antwort darauf findet sich unter anderem mit der Vichy Slow Age Tagespflege, die es seit September letzten Jahres im Handel gibt.

 

vichy slow age fluid produkttest

 

Hautalterung auf Raten

Grundsätzlich ist es kein Geheimnis, welche Faktoren die Hautalterung begünstigen. Zum Teil ist sie in unseren Genen verankert. Stress, ungesunde Ernährung, Zigaretten und Alkohol sind weitere Übeltäter. Leider merkt sich unsere Haut alles. Vielleicht seht ihr es jetzt noch nicht, aber in ein paar Jahren, oder Jahrzehnten, lässt sich ein ungesunder Lebensstil nicht mehr verleugnen. Diesen zu ändern, das können wir auch ohne eine Creme. Doch es gibt noch andere Faktoren. Faktoren auf die wir keinen, oder kaum, Einfluss nehmen können, wie freie Radikale und die Sonne. Besonders die UVA Strahlung ist der Hautalterungsgrund Nummer 1. Die Vichy Slow Age Tagespflege schützt genau vor diesen hautschädigenden Umwelteinflüssen.

 

Schutz und Stärkung der Haut

Wie also unterstützt die Vichy Slow Age Tagespflege unsere Haut bei ihrem täglichen Kampf gegen die Hautalterung? Mit drei, zum Teil recht außergewöhnlichen Inhaltsstoffe.

 

Wer sich mit TCM befasst, dem ist die Baicalin-Wurzel nicht unbekannt. Das Kraut aus der Chinesischen Medizin ist ein wirkungsvolles Antioxidantes – ein starker Schutz gegen negative Umwelteinflüsse.
Aus dem Bakterium Bifidus Longum wird das Bifidus-Probiotikum gewonnen. Es stärkt nicht nur die Hautbarriere, sondern versorgt die Haut auch mit wichtiger Feuchtigkeit.
Ein traditioneller Inhaltsstoff aller Vichy Produkte ist das Vichy Thermalwasser. Es reguliert den pH Wert der Haut und sorgt so für eine intakte Schutzbarriere. 
Aqua / Water, Homosalate, Octocrylene, Glycerin, Ethylhexyl Salicylate, Bifida Ferment Lysate, Silica, Alcohol Denat., Butyl Methoxydibenzoylmethane, Dimethicone, Isopropyl Lauroyl, Sarcosinate, Styrene/Acrylates Copolymer, Peg-100 Stearate, Glyceryl Stearate, Tocopherol, Synthetic Wax, Peg-8 Laurate, Ci 14700 / Red 4, Stearic Acid, Dicaprylyl Carbonate, Stearyl Alcohol, Dimethicone/Vinyl Dimethicone, Crosspolymer, Triethanolamine, Myristic Acid, Myristyl Alcohol, Sodium Benzoate, Palmitic Acid, Phenoxyethanol, Ammonium Polyacryloyldimethyl, Taurate, Ascorbyl Glucoside, Disodium Edta, Capryloyl Salicylic Acid, Caprylyl Glycol, Xanthan Gum, Scutellaria Baicalensis Extract / Scutellaria Baicalensis Root Extract, T-Butyl Alcohol, Cetyl Alcohol, Parfum / Fragrance

 

vichy slow age

 

Vichy Slow Age – mein Fazit

Mir wurde die Vichy Slow Age Tagespflege von der apo-roth Online Apotheke als Testprodukt zur Verfügung gestellt. Mein Fazit nach drei Wochen Anwendung ist ein durchwegs Positives. Vichy beschreibt die Tagespflege als

„… ein frisches und cremiges Fluid mit einem geschmeidig-samtigen Finish und einem blumigen Duft.“

Der blumige Duft ist sehr ausgeprägt und für mich der einzige Kritikpunkt an der Vichy Slow Age Pflege. Die starke Parfümierung kann für empfindliche Nasen eindeutig zu viel sein. Aber es sind keine reizenden Duftstoffe verwendet worden. Den Begriff Fluid würde ich so jetzt auch nicht als Bezeichnung für die Tagespflege heranziehen. Sie gleicht von der Textur und Konsistenz eher einer Sonnencreme, inklusive weißeln nach dem Auftragen.

 

vichy slow age produkttest

vichy slow age produkttest

 

„Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt, gewinnt an Volumen und wird gekräftigt. Sie zeigt sich voller gesunder und jugendlicher Ausstrahlung.“

Da kann ich voll und ganz zustimmen. Mein Teint ist sehr ausgeglichen. Die Haut sieht einfach „voller“ aus. Wie ihr ja wisst, neige ich mehr zu einem öligen Hautbild. Das hat mit der Vichy Slow Age Creme sehr gut harmoniert.  Sicher auch ein Verdienst der verarbeiteten Silikone. Mit einem LSF von 25 schützt die Vichy Slow Age auch gut vor UVA/UVB Strahlung. Ich kann mir durchaus vorstellen, sie bis Mitte Frühjahr, oder im Herbst, als Sonnenschutzprodukt zu verwenden.

In meiner Winter-Pflegeroutine bildet die Vichy Slow Age, zusammen mit meiner Feuchtigkeitspflege, den täglichen Schutzschild gegen die Hautalterung. Mit den verarbeiteten Antioxidantien und hautstärkenden Inhaltsstoffen wird die Hautalterung „entschleunigt“ und somit vorzeitig Fältchen, feinen Linien und Unregelmäßigkeiten der Haut vorgebeugt. Wie bekämpft ihr die Zeichen der Zeit? Verwendet ihr vielleicht auch die Vichy Slow Age Tagespflege? Wie seid ihr damit zufrieden?

 

Bussi, eure visiona

 

Merken

Merken

Merken

4 Responses
  • britti
    Januar 13, 2017

    Hallo meine Liebe ein sehr interessanter Beitrag. Von Vichy habe ich schon einige Cremes ausprobiert m leider nicht so gut vertragen. Im Augenblick bin ich etwas ratlos, was Creme angeht. Meine favorisierte Tagescreme wird nicht mehr aufgelegt. Also fängt die suche wieder an. Wünsche dir ein schönes Wochenende. LG britti ♡

    • Kerstin
      Januar 14, 2017

      Oje, dass ist echt ärgerlich, wenn ein geliebtes Produkt aus dem Sortiment geht. Was hast du denn für eine? Vielleicht können wir da eine Alternative anhand der Inhaltsstoffe finden 🙂
      LG Kerstin

  • MaryB
    Januar 14, 2017

    Ich bin leider nicht damit zufrieden, weil Alcohol denat. vorn auf der INCI Liste ist. Das macht den Effekt der schönen Antioxidantien zunichte. Leider würde ich mir auch moderene, stabilirere Sonnenschutzfilter wünschen.
    Ich freue mich aber, dass Du das Gefühl hast, sie passt zu Dir.

    • Kerstin
      Januar 14, 2017

      Ja, da muss ich dir Recht geben. Alk den. ist jetzt nicht der Burner Inhaltsstoff (wenn Alkohol dann eher reinen, kein vergällter). Da er aber jetzt nicht ganz vorne steht (also an 1 – 3 Stelle), bin ich etwas milder gestimmt 🙂
      LG Kerstin

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.