Meine 3 Concealer Favoriten inklusive Tipps zur Anwendung

by

Eines meiner wichtigsten Makeup Utensilien ist mein Concealer. Egal ob für einen aufwändigen Abendlook oder in meiner 10-Minuten Makeup Routine, er hat immer einen Fixplatz. In den letzten Jahren habe ich einige Abdeckprodukte ausprobiert. Meine aktuellen Top 3 zeige ich euch heute. Außerdem gibt es auch noch ein paar Tipps und Tricks in Sachen Anwendung, denn ein Concealer ist ein wahres Multitalent.

 

Meine aktuellen Top 3 Concealer

Auf meinem Schminktisch findet ihr nicht nur ein oder zwei Abdeckprodukte. Da hat sich im Laufe der Zeit einiges angesammelt. Doch meine drei Favoriten auszuwählen, das fiel mir dann relativ leicht.

 

 

Der L’Oreal Paris Perfect Match – mein Alltagsheld

Die Nummer 1 bei meinen Alltag-Concealer ist der L’Oreal Perfect Match in 02 Vanilla. Er ist sehr hell und hat einen gelblichen Unterton. Somit eignet er sich perfekt zum Abdecken meiner (leichten) Augenschatten. Ich verwende den flüssigen Concealer derzeit fast täglich. Für mich ist er ideal für den Augenbereich. Eine cremige Textur ist mir da einfach zu schwer. Die kann da schon mal in die Augenfalten kriechen und das sieht dann nicht mehr so schön aus. Passiert mir mit dem L’Oreal Perfect Match sicher nicht. Einziges Manko ist die Haltbarkeit. Einen ganzen Tag, sprich 10 bis 12 Stunden, hält er leider nicht durch.

 

Loreal Perfect Match Concealer 02 Vanilla

Loreal Perfect Match Concealer 02 Vanilla

 

Der MAC Pro Longwear – mein Langzeitliebling

Mein zweiter Favorit in der Kategorie Concealer ist der MAC Pro Longwear Concealer in NW20. Das ist der zweithellste Ton in der neutral-gelben Farbpalette. Er passt optimal zu meinem Hautton. Überrascht mich jedes Mal, wie er in Sekunden mit meinem Hautton verschmilzt. Die Haltbarkeit ist richtig gut. MAC verspricht bis zu 15 Stunden und da kann ich nur zustimmen. Trotz des matten Finish wird die Haut unter meinen Augen nicht ausgetrocknet. Warum ist er also nicht auf Platz 1 gelandet? Dafür gibt es zwei Gründe. Einen Minuspunkt gibt es für die Verpackung. Die Dosierung ist mega schwer, denn der Pumpspender ist ein Graus. Total sperrig und ungenau. Ich erwische immer zu viel. Das ist für mich dann extreme Produktverschwendung, zumal der MAC Longware Pro Concealer ja auch nicht gerade günstig ist. Zweiten Minuspunkt gibt es für den starken künstlichen, chemischen Geruch. Puh, da muss ich zu Beginn jedes Mal kämpfen und mich überwinden. Den mag ich überhaupt nicht. Trotzdem, der MAC Longwear Pro Concealer wird immer wieder gerne nachgekauft. Er ist was Haltbarkeit, Finish und Gesamtpaket betrifft einfach unschlagbar.

 

MAC Longwear Pro NW20

MAC Longwear Pro NW20

 

Der Urban Decay Naked Skin – mein Neuzugang

Neuester Zuwachs in meiner Concealer Familie ist der Urban Decay Naked Skin Concealer in Light Neutral. Die Textur des Concealers ist ein Traum. Obwohl er nicht flüssig ist, beschwert er nicht und verschmilzt regelrecht mit der Haut. Dort fühlt er sich seidig leicht an. Die Deckkraft ist top. Sogar noch besser als beim MAC Longwear Pro. Ein weiterer Pluspunkt ist der tolle Applikator. Total weich streicht er über die Haut. Da hat die Produktentwicklung bei Urban Decay einen richtig guten Job gemacht. Platz drei belegt der Urban Decay Naked Skin Concealer wegen seiner austrocknenden Eigenschaft. Jetzt im Winter kann ich ihn echt nur an guten Tagen auftragen. Heißt, wenn die Partie unter den Augen nicht zu sehr vom kalten Wetter und der Heizungsluft gestresst ist. Außerdem dunkelt er stark nach. Nicht gut bei meiner extrem hellen Winter-Haut. Wie hell ich wirklich bin, lässt sich aus der Frage, ob ich krank bin, wenn ich mal kein Makeup trage, gut erahnen. Ich denke, der Naked Skin Concealer wird mir im Sommer besser passen. Nicht nur wegen der Farbe. Trotzdem werde ich mir auch mal den hellsten Ton Fair Neutral zulegen. Wenn der auch so stark nachdunkelt, wird er optimal für mich passen.

 

Urban Decay Naked Skin Light Neutral

Urban Decay Naked Skin Light Neutral

 

5 Tipps und Tricks rund um den Concealer

Viele von euch sehen den Concealer sicher als reines Abdeckprodukt. Doch damit könnt ihr noch viel mehr machen. Kaschieren, betonen, hervorheben oder Akzente setzen – der Concealer ist ein richtiges Multitalent. Die nachfolgenden Tipps und Tricks sollen euch zeigen, was ich beim Auftragen meines Concealers immer besonders beachte.

 

Ist die Reihenfolge wichtig? / tipp 1

Für mich, ja. Zuerst kommt die Foundation, dann erst der Concealer. Warum? Oft reicht die Deckkraft meiner Foundation schon aus und ich brauche nicht noch zusätzlich einen Concealer. Besonders meine stark deckenden Concealer möchte ich nur dort einsetzen, wo es auch Sinn macht. Außerdem habe ich den Eindruck, dass die Haltbarkeit besser ist, wenn die Foundation als Basis dient.

Auftragen als Dreieck / tipp 2

Früher habe ich meinen Concealer mit ein paar Punkte oder einem dicken Strich direkt unter dem Auge aufgetragen. Nicht so ganz die richtige Methode, wie ich jetzt weiß. Und ich habe mich dann immer gewundert, warum meine Augen teilweise so schwer wirkten. Viel besser ist es, wenn der Concealer in Dreiecksform aufgetragen wird. Und hier nicht kleinlich sein. Zieht die Spitze des Dreiecks richtig weit nach unten (mindestens bis auf Höhe der Nasenspitze). So wird euer Concealer auch gleichzeitig zu einem Highligter. Euer Gesicht bekommt einen richtig frischen Ausdruck und ihr setzt den Fokus auf eure Wangen und Augen.

Tupfen statt streichen / tipp 3

Ihr tragt euren Concealer mit streichenden Bewegungen auf? Probiert es mal mit Einklopfen. So verbindet sich der Concealer optimal mit eurer Haut und ihr könnt ihn viel besser verblenden. Ich habe lange mit einem Pinsel gearbeitet, doch mit dem Beautyblender habe ich ein viel besseres Tool für diesen Job für mich entdeckt. Natürlich könnt ihr auch eure Finger dafür verwenden. Hier dann den Ringfinger wählen, denn der übt den sanftesten Druck auf die empfindliche Haut unter euren Augen aus.

Fixieren für den perfekten Halt / tipp 4

Die Haltbarkeit hängt zum einen vom Produkt selbst ab, zum anderen aber auch davon, wie ihr den Concealer fixiert. Ich verwende dazu Transparent Puder. Und da wird nicht gespart. Dieses tupfe ich wieder mit dem Beauty Blender großzügig über meinen Concealer. Während ich mich dann meinen Augenbrauen widme, können sich das Puder und der Concealer optimal verbinden. Das Puder verschwindet regelrecht. Ihr werdet erstaunt sein, wie toll sich euer Concealer mit dieser Methode, auch Baking genannt, fixieren lässt.

Nicht nur für die Augenpartie / tipp 5

Meinen Concealer verwende ich nicht nur zum Kaschieren von Augenringen oder Hautunreinheiten. Er eignet sich auch sehr gut zum Highlighten im Augenbereich, besonders für die Augenbrauen. Oder ich trage ihn rund um die Lippen auf. So hebe ich sie optisch hervor und er dient als „unsichtbarer“ Lipliner. Da bleibt der Lippenstift dort, wo er hingehört. Auch am Nasenrücken trage ich ihn gerne auf. Sie wirkt dann gerader und schmaler.

 

Concealer Swatches

Vergleich L’Oreal Perfect Match 02 Vanilla – MAC Longwear Pro NW20 – Urban Decay Naked Skin Light Neutral

Meine Concealer Sammlung ist mit der Zeit richtig angewachsen, denn es hat etwas gedauert, bis ich meine Top 3 gefunden habe. Doch mit den Produkten von L’Oreal, MAC und Urban Decay bin ich sehr zufrieden. Trotzdem, ein oder zwei Alternativen aus der Drogerie fehlen mir noch, obwohl ich den Catrice Liquid Camouflage auch gerne verwende. Doch mittlerweile bevorzuge ich einfach eine flüssigere Textur. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Concealer Favoriten verraten würdet. Vielleicht habt ihr auch den einen oder anderen Geheimtipp für mich.

 

Bussi, eure visiona

Merken

Merken

4 Responses
  • Daaaniieee
    Februar 27, 2017

    Mein Lieblingsconcealer ist und bleibt der von Catrice 🙂 Ich komm da nicht weg von gg

    LG Danie

    http://www.daaaniieee.at

    • Kerstin
      Februar 28, 2017

      Hi Danie, ja, er ist nicht schlecht. Ich verwende ihn zum Kaschieren von Makeln (Pickel und Flecken), aber für die Augenpartie ist er mir mittlerweile zu schwer. Von der Deckkraft her ist der sicher einer der besten in der Drogerie.
      LG Kerstin

  • britti
    Februar 27, 2017

    Hallo meine Liebe, toller und sehr interessanter Beitrag wie immer. Ich verwende im Augenblick gerne einen concealer Stift von laura geller. Der läßt sich butterweich auftragen und verblenden. Ich muss aber ehrlicherweise sagen, dass ich concealer nur bei besonderen Gelegenheiten auftrage. Es gibt aber so viele concealer, dass man da leicht den Überblick verlieren kann, gerade wenn man sich viele blogbeiträge anschaut. Wünsche dir eine schöne Woche. Liebe Grüße von britti ♡

    • Kerstin
      Februar 28, 2017

      Danke britti <3 Ja Concealer gibts wirklich viele. Ich möchte auch bald einen Beitrag zum Correcting machen - also für was man welche Farben benutzt 🙂 Das ist ja dann noch eine zusätzliche "Concealerdisziplin"
      LG Kerstin

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.