Kopfhautpflege mit alverde, label m und Schwarzkopf

by
Der Hauttyp Mischhaut findet sich bei mir nicht nur in meinem Gesicht, auch meine Kopfhaut würde ich als eine solche bezeichnen, denn sie wechselt zwischen schuppig, trocken, normal und fettig. Das wird durch verschiedenste Faktoren beeinflusst. Mittlerweile ich weiß, wie ich am besten damit umgehe. Der Wechsel der Haarroutine ist eine meiner Maßnahmen. Spätestens nach zwei Haarwäschen tausche ich die Produkte aus. Außerdem verwende ich regelmäßig Produkte, die speziell auf die Pflege der Kopfhaut ausgerichtet sind. Damit soll diese im Gleichgewicht gehalten werden, denn gesundes Haar beginnt bei der Wurzel und somit auch bei der Kopfhaut. Meine derzeitigen Produkte zur Kopfhautpflege kommen von alverde, label m und Schwarzkopf.
Meine Pflegeroutine für die Kopfhaut besteht aus zwei bis drei Schritten. Zuerst wird mit dem alverde Sensitiv Shampoo* gereinigt. Es ist dieses Jahr neu ins Sortiment von alverde gekommen und extra für die Bedürfnisse einer strapazierten Kopfhaut entwickelt worden. Das heißt konkret, es reinigt sanft und beruhigt. Birke und Salbei wirken sich nicht nur positiv auf meine Kopfhaut aus , sondern stärken auch das Haar. Außerdem ist ohne Silikone garantiert, dass da nichts unnötig beschwert oder belastet. Alle Wirkstoffe können ins Haar gelangen ohne von einer Schicht Silikon blockiert zu werden. Meistens sehen meine Haare nach der Anwendung von silikonfreien Shampoos stumpf und glanzlos aus. Ich war wirklich sehr überrascht, wie seidig-weich es sich nach dem Ausspülen des alverde Sensitiv Shampoos* anfühlt. Ich kann nicht nur fühlen, wie das Shampoo meine Haare pflegt, sondern auch spüren, wie meine Kopfhaut darauf reagiert. Während ich das Shampoo einmassiere, prickelt es ganz leicht und ich merke einen kühlenden Effekt. Das alverde Sensitiv Shampoo* hat mich wirklich überzeugt und es kommt garantiert auf  meine Nachkaufsliste.

 

Kopfhautpflege alverde Sensitiv Shampoo Naturkosmetik

 

Kopfhautpflege alverde Sensitiv Shampoo Naturkosmetik
Nach der Reinigung bekommt meine Kopfhaut ab und zu auch eine Extra-Portion Pflege durch eine Kur. Das ist vom jeweiligen Tageszustand abhängig. Derzeit verwende ich das  label m Peppermint Treatment. Es ist eine Kur, welche die Kopfhaut stimuliert und dessen Durchblutung anregt. Die enthaltenen Öle aus Olive, Avocado, Pfefferminz und Acerolabeere pflegen Kopfhaut und Haare. Tatsächlich gibt es, wie beim alverde Sensitiv Shampoo, schon während der Anwendung ein kühlendes Gefühl, dass meiner Meinung nach vom enthaltenen Menthol verursacht wird. Meine Kopfhaut fühlt sich auf jeden Fall erfrischt an. Ich gebe davon eine ausreichende Menge ins Haar, massiere es ein und verteile dann den Rest mit einem Kamm in die Längen. Diese bekommen aber dann meistens noch eine zusätzliche Pflege, denn das label m Peppermint Treatment ist nicht ganz die optimale Pflege für meine trockenen Spitzen. Generell bin ich mit dem label m Peppermint Treatment zufireden. Jedoch muss ich an dieser Stelle sagen, dass ich es mir auf Grund der INCIs nicht nachkaufen werde. Neben einem wasserunlöslichen Silikon enthält es zwei Parabene, wobei die Forschungslage zu einem davon (Propylparaben) etwas zu wünschen übrig lässt. Meine Skepsis ist jedenfalls geweckt. Da ich aber die Kur nicht jeden Tag benutze, sehe ich nicht die Notwendigkeit das gesamte Produkt auf der Stelle in die Tonne zu kippen. Es wird von mir in den nächsten Monaten sicher aufgebraucht.

 

Kopfhautpflege label m peppermint treatment haarkur

 

Kopfhautpflege label m peppermint treatment haarkur

 

Der abschließende Schritt in meiner Kopfhaut Pflegeroutine ist das Leave-In Treatment. Da greife ich oft auf Öle zurück. Mein dickes, trockenes Haar nimmt diese in Rekordgeschwindigkeit auf. Zur Kopfhautpflege verwende ich sehr gerne das Schwarzkopf BC Bonacure Oil Miracle Rose Oil. Der Duft des Haaröls ist einfach göttlich. Ich könnte tagelang daran schnuppern. Gepflegt wird Kopfhaut und Haar mit Rosen- und Aprikosenkernöl. Von beiden bin ich wirklich überzeugt. Das Haaröl hat eine sehr flüssige Konsistenz und lässt sich super vereilen. Durch die leichte Formulierung beschwert es mein Haar nicht. Auch gibt es keinen öligen Glanz, sondern mein Haar reflektiert das Licht auf eine richtig schöne Weise, sodass es sehr lebendig und gesund wirkt. Doch leider gibt es auch ein weinendes Auge in Bezug auf das Schwarzkopf BC Bonacure Oil Miracle Rose Oil. Es enthält Silikone und zwar nicht mal so wenige. Trotzdem, es tut meinem Haar und meiner Kopfhaut wirklich gut. Sie sind locker, leicht, fetten nicht so schnell nach und duften unheimlich gut. Außerdem bildet es mit dem alverde Sensitiv Shampoo ein wirklich tolles Team.

 

Kopfhautpflege Schwarzkopf bc bonacure Oil miracle rose oil haaröl

 

Kopfhautpflege Schwarzkopf bc bonacure Oil miracle rose oil haaröl

 

Bei meiner Kopfhaut Pflegeroutine ist mir nicht nur die optimale Versorgung meiner Kopfhaut wichtig, sondern auch, dass mein gesamtes Haar gesund und kräftig wirkt. Die drei vorgestellten Produkte von alverde, label m und Schwarzkopf BC Bonacure helfen mir dabei, diese Erwartung umzusetzen. Leider sind die Inhaltsstoffe mitunter nicht immer die besten. Da ich aber diese Haarroutine nicht jeden Tag verwende, ist zumindest beim Schwarzkopf BC Bonacure Oil Miracle Rose Oil für mich ein Kompromiss möglich, denn es gibt ja Möglichkeiten, das Haar vom Silikon wieder zu befreien. Eine davon habe ich euch mit der Redken Hair Cleansing Cream ja schon vorgestellt. Wie sieht es bei euch aus? Achtet ihr auf silikonfreie Haarpflegeprodukte? Oder könnt ihr, so wie ich, unter gewissen Voraussetzungen auch mal ein Auge, oder zwei, zudrücken?

Bussi, eure visiona

*Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Merken

3 Responses
  • Liyah GoesHollywood
    Juni 8, 2016

    ja stimmt, silicone sind in dem augenkonzentrat drin, das ist echt nicht so gut 🙁 kennst du noch eine alternative?

    oh das shampoo von alvere hab ich noch gar nicht gesehen :-O sollte ich mir mal anschauen 🙂 danke für den tipp!

    xoxo, L.
    ——————
    http://www.LiyahGoesHollywood.de

  • Wasser Milch Honig
    Juni 9, 2016

    Danke für den Tip mit dem Alvere Shampoo, muss ich mir einmal näher ansehen….und das Miracle Rose Oil liebe ich auch…schon alleine der Geruch ist ein Traum…
    Liebste Grüße
    Marina

  • britti
    Juni 9, 2016

    Hallo, toller Beitrag. Auf das Shampoo bin ich richtig neugierig geworden, da es sich echt toll beschrieben anhört. Danke dafür. LG britti von brittiesbeautytest.Wordpress.com ♡

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.